Es ist nicht zu spät – Euros Available in Germany for Research

Written by Karen Chelstowska, CPA. Updated Sep 24, 2021.

German_RDCredit

It’s not too late to take advantage of Germany’s new research and development (R&D) tax credit. This credit was introduced in January 2020 and is worth up to EUR 1 million per tax year. The best part?  If the credit exceeds your tax liability, the excess is fully refundable. This means that the German government will refund all or a portion of the credit back to you in cash. The German authorities are giving taxpayers four years to file their R&D claims. So, even if you have already filed your 2020 tax return, or do not have time this year to get started on it, you can still benefit through 2024. It’s not too late, but don’t wait too long to file!

How does it work?

The German credit is obtained through a two-part process. The first step is submitting your R&D projects for pre-certification. After the authorities have determined eligibility, any certified projects are then eligible for the credit application. The next step is documenting the wages related to the certified projects. These wages can be wages of your own company along with any R&D subcontracted costs.

Learn More: Tangel v. Commissioner—Works for Ire

How much is the credit?

Unlike some other R&D credits, materials and supplies are not included as qualifying costs for the German R&D credit. The credit is calculated at 25% of the eligible wages of your own personnel. 60% of the subcontracted costs are also eligible for the 25% credit. The credit maximum is EUR 1 million per year.

Leave it to the Specialists

Claiming the R&D credit can be a challenge. Consult a tax specialist who is knowledgeable in the R&D territory as well as Global Incentives. A specialist can help you navigate the tax credit world in order to maximize your benefits.

 

 

Es ist nicht zu spät – Euros in Deutschland für die Forschung verfügbar

Geschrieben von Karen

Es ist nicht zu spät, um von Deutschlands neuer Forschungs- und Entwicklungzulage (F&E-Zulage) zu profitieren. Diese Zulage wurde im Januar 2020 eingeführt und kann bis zu 1 Million EUR pro Steuerjahr betragen. Aber das Beste daran ist, dass in Fällen, in denen die Zulage Ihre Steuerschuld überschreitet, der Überschuss vollständig erstattungsfähig ist. Das bedeutet, dass Sie potentiell für eine Rückzahlung in Frage kommen. Die deutschen Behörden geben den Steuerzahlern vier Jahre, um Ihre F&E-Ansprüche einzureichen. Selbst wenn Sie Ihre Steuererklärung 2020 schon eingereicht haben oder dieses Jahr keine Zeit mehr haben, damit anzufangen, können Sie noch bis und einschließlich 2024 profitieren. Es ist nicht zu spät, aber warten Sie nicht zu lange mit der Einreichung.

Wie funktioniert es?

Die deutsche Zulage wird durch einen zweistufigen Vorgang erlangt. Der erste Schritt besteht darin, Ihre F&E-Projekte für die Vorzertifizierung einzureichen. Nachdem die Behörden die Anspruchsberechtigung geprüft haben, sind alle zertifizierten Projekte dann für den Antrag auf Zulage zugelassen. Der nächste Schritt besteht darin, die Gehälter in Bezug auf die zertifizierten Projekte zu dokumentieren. Diese Gehälter können Gehälter Ihrer eigenen Gesellschaft und F&E Subunternehmerkosten umfassen.

Wie hoch ist die Zulage?

Anders als bei einigen anderen F&E-Zulagen können Materialien und Lieferungen nicht als qualifizierende Kosten für die deutsche F&E-Zulage beansprucht werden. Die Zulage wird berechnet als 25 % der qualifizierten Gehälter Ihres eigenen Personals. 60 % der Subunternehmerkosten sind ebenfalls für die 25 %-Zulage zulässig. Der Zulagenhöchstbetrag beträgt 1 Million EUR pro Jahr.

Überlassen Sie es den Spezialisten

F&E-Zulagen zu beanspruchen kann eine Herausforderung sein. Konsultieren Sie einen Steuerberater, der sich im Bereich F&E und der globalen Anreize auskennt. Ein Spezialist kann Ihnen helfen, durch die Steuerzulagen zu navigieren, um Ihren Gewinn zu maximieren.

 

What Can R&D Do For You?  Discover a practical approach to maximizing your federal research and  development tax credit. Download Guide

Topics: R&D Tax Credit, Global Incentives, Germany, European Union

Karen Chelstowska, CPA

Written by Karen Chelstowska, CPA

Karen is a tax and incentives and site selection expert with over 30 years of experience helping global organizations identify ideal locations across the globe and secure financial and economic benefits from governmental organizations for a wide range of qualifying activities. Over her career, Karen has worked with clients in North America, Europe, the Middle East and Asia Pacific, and has had in-country roles in the US, Poland, and Belgium.